Pflueckgedichte_2_Internet.jpg

Pflückgedichte Project

Der Wiener Zetteldichter Helmut Seethaler verbreitet seit 1974, Millionen von Gedichten an tausenden Laternen, Säulen, Bäumen, Lichtmasten und Wänden der Welt. Rund 3300 Klagen und Gerichtsverhandlungen, die Seethalers Schaffen als Sachbeschädigung werteten, waren die Folge. Nach einem Urteil des Obersten Gerichtshofes aus dem Jahr 1998, sind seine Zettel anerkannte Kunst und müssen geschützt werden.

Pflueckgedichte_2_Internet.jpg
Pflueckgedichte_6_Internet.jpg
Pflueckgedichte_1_Internet.jpg
Pflueckgedichte_4_Internet.jpg
Pflueckgedichte_3_Internet.jpg
Pflueckgedichte_5_Internet.jpg
Pflueckgedichte_7_Internet.jpg